Archiv der Kategorie: Wissenschaftliche Tests

Wissenschaftliche Test zum Thema Pheromone

Duftstoff Hedion aktiviert menschlichen Pheromonrezeptor

Hedion
Strukturformel Hedion besser Methyl (3-oxo-2-pentylcyclopentyl)acetat
Duftstoff Hedion aktiviert menschlichen Pheromonrezeptor

 

 

 

 

 

 

 

Wieder ein neues Indiz dafür das Düfte einen wesentlich signifikanteren Einfluss auf unser Verhalten haben als gemeinhin angenommen.

Methyldihydrojasmonat(Hedion) aktiviert Hirnareale im limbischen System sehr viel stärker als ein klassische floraler Geruchsstoff wie zum beispiel Phenylethylalkohol.

 

 

Suche nach dem unwiderstehlichen Lockstoff: Gibt es menschliche Pheromone oder nicht? – Wissenschaft aktuell

Ein kritischer Bericht über die Bestimmung und Wirkung von Sexuallockstoffen beim Menschen.

Suche nach dem unwiderstehlichen Lockstoff: Gibt es menschliche Pheromone oder nicht? – Wissenschaft aktuell.

Ein britischer Biologe berichtet über Studien im Fachblatt „Proceedings of the Royal Society B” welche verdeutlichen, dass die Bestimmung von Sexallockstoffen beim Menschen immer noch nicht abschließend wissenschaftlich bewiesen ist.

Menschliches Verhalten ist eben doch komplexer als es bei anderen Säugetieren der Fall ist. Wir sind uns sicher, dass die Erforschung von Botenstoffen und Beeinflussung von sozialem Verhalten in den nächsten Jahren noch einige Überraschungen für uns alle parat hält.

Link

Neue Studie belegt: Auch der Mensch verströmt Sexualpheromone – Mensch – FOCUS Online – Nachrichten.

 

Pheromone der neuste Bericht – eine Studie aus Peking.

Diese belegt, dass Sexualpheromone beim Menschen unbewußt die sexuelle Wahrnehmung beeinflussen. Es geht bei der Studie weniger um einen Nachweis, dass Pheromone eine Steigerung der sexuellen Anziehungskraft bewirken. Das wäre nichts Neues, immerhin gibt es eine Vielzahl älterer Studien hierzu. Vielmehr ist diese wissenschaftliche Untersuchung der erste Beleg dafür, dass menschliche Signalstoffe bestimmte Informationen über das Geschlecht und die sexuelle Orientierung (homo-oder heterosexuell) übermitteln. Auch hier gilt: Pheromone sind Botenstoffe, die auf unbewusster Ebene wirken.